Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Implementierung eines Kollaborationssystems für Entscheidungsunterstützungssysteme im Fakultätsmanagement / vorgelegt von Dipl. Wirt.-Inf. Ansgar Hinerasky ; Betreuer: Erstgutachterin: Prof. Dr. Leena Suhl, Zweitgutachter: Prof. Dr. Stefan Betz
AutorHinerasky, Ansgar
BeteiligteSuhl, Leena In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Betz, Stefan In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2017
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (XI, 140 Seiten) : Diagramme
HochschulschriftUniversität Paderborn, Univ., Dissertation, 2017
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 01.02.2017
Anhang Seite A-1 - A-52
Verteidigung2017-02-01
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-27853 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-40 
Dateien
Implementierung eines Kollaborationssystems für Entscheidungsunterstützungssysteme im Fakultätsmanagement [2.95 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beginnt mit einer historischen Reflexion der politischen Veränderungen im Hochschulwesen. Darauf aufbauend werden die einzelnen Prozesse einer Fakultät identifiziert und in den Wertschöpfungsprozess eingeordnet. Es folgt eine Bewertung im Hinblick auf die daraus resultierenden Auswirkungen auf das Fakultätsmanagement. Schwerpunkt dieser Arbeit ist die Darstellung eines ganzheitlichen Fakultätsmanagements unter Berücksichtigung der Abbildung von formalen Prozessen in eine IT-Umgebung. Es wird dargelegt, wie sich ausgewählte Prozesse in eine Kollaborationsplattform operativ überführen lassen.

Zusammenfassung (Englisch)

The present work begins with a historical reflection of political changes in higher education. Based on this, the individual processes of a faculty are identified and classified into the value-added process. An assessment is given with regard to the resulting impact on faculty management. The focus of this thesis is the presentation of a integrated faculty management taking into account the mapping of formal processes into an IT environment. It explain how selected processes can be transformed into a collaboration platform.