Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Entwurfssystematik für den präventiven Schutz Intelligenter Technischer Systeme vor Produktpiraterie / von Dipl.-Ing. Daniel Kliewe ; Referent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Korreferent: Prof. Dr.-Ing. Frank-Lothar Krause
AutorKliewe, Daniel
BeteiligteGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Krause, Frank-Lothar In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2017
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (iv, 178 Seiten) : Diagramme
HochschulschriftUniversität Paderborn, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Anhang Seite A-1 - A-37
Tag der Verteidigung: 22.12.2016
Verteidigung2016-12-22
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-28172 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-72 
Dateien
Entwurfssystematik für den präventiven Schutz Intelligenter Technischer Systeme vor Produktpiraterie [18.01 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Unternehmen des deutschen Maschinen- und Anlagenbaus sowie verwandter Branchen entwickeln Intelligente Technische Systeme. Diese werden weltweit erfolgreich vermarktet, sie sind jedoch durch Produktpiraterie bedroht. Den Produktpiraten bieten sich zahlreiche Angriffsmöglichkeiten, um das Know-how der Systeme zu stehlen und so illegale Imitate anzufertigen. Diese Bedrohungen müssen bereits im fachdisziplinübergreifenden Systementwurf berücksichtigt werden. Zur Sicherstellung des wirksamen Systemschutzes wird die Entwurfssystematik für den präventiven Schutz Intelligenter Technischer Systeme vor Produktpiraterie vorgestellt, die diesen bislang zu wenig beachteten Entwurfsaspekt im Zuge der Entwicklung Intelligenter Technischer Systeme abdeckt. Die Systematik besteht aus vier Bestandteilen. Die Grundlage bilden die Schutzanforderungen Intelligenter Technischer Systeme. Auf deren Basis werden wirksame Schutzmaßnahmen identifiziert. Um den Anforderungen des Systementwurfs zu begegnen wird die Darstellung der Maßnahmen grundlegend überarbeitet. Darüber hinaus wird ein Vorgehensmodell entwickelt. Durch die Systematik wird die Integration des präventiven Schutzes in den Systementwurf gewährleistet. Die Validierung der Entwurfssystematik erfolgt anhand eines praxisnahen Beispiels. Hier wird die Neuentwicklung einer präventiv vor Produktpiraterie geschützten Landmaschine exemplarisch aufgezeigt.

Zusammenfassung (Englisch)

German companies in the machine building and plant engineering industry as well as related industries develop Intelligent Technical Systems. These are sold worldwide, but they are threatened by imitation. There is a variety of possible attacks offered to the imitators to steal the system know-how and thereby manufacture illegal imitations. These threats need to be considered in the interdisciplinary system design. To ensure the effective system protection the design framework for the preventive protection of Intelligent Technical Systems from product piracy has been introduced, which covers this so far undervalued design aspect in the course of the development of Intelligent Technical Systems. This framework consists of four elements. The basis is built on protection requirements of Intelligent Technical Systems. On their basis protective measures are identified. To encounter the requirements of the system design, the description of protective measures is revised. Also a procedure model is developed. The framework guarantees the integration of the preventive protection in the system design. The validation of the design framework is executed according to a practical example. By this example, the new development of an agricultural machine that is preventively protected against imitation is shown.