Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zur Verwendung von Literatur, Malerei, Architektur und Landschaft im russischen Kino : filmkünstlerische Strategien in den Filmen Andrej Tarkowskijs und Sergej Eisensteins / vorgelegt von Yevheniya Genova ; 1. Gutachterin: Prof. Dr. Inga Lemke, 2. Gutachter: Prof. Dr. Timo Skrandies
AutorGenova, Yevheniya
BeteiligteLemke, Inga In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Skrandies, Timo In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2017
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (302 Seiten)
HochschulschriftUniversität Paderborn, Dissertation, 2017
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 30.05.2017
Verteidigung2017-05-30
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-29423 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-194 
Dateien
Zur Verwendung von Literatur, Malerei, Architektur und Landschaft im russischen Kino [3.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Werke Tarkowskijs und Eisensteins stellen zwei unterschiedliche Konzepte der Schaffung eines Films dar. Die beiden Regisseure verwenden aber in ihren Filmen eine große Zahl an Gemälden und literarischen Zitaten. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche Funktionen der Intertext und ästhetische Transformationen im diegetischen Raum bei jedem der Regisseure haben und wie dadurch ihre Drehstile reflektiert werden.

Zusammenfassung (Englisch)

The works of Tarkovsky and Eisenstein represent two different concepts of creating a movie. But the two directors both use a large number of paintings and literary quotations in their films. In this thesis I investigate the functions of the intertext and aesthetic transformations in the diegetic space of each of the directors, and how this reflects their director approach.