Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Consumer responses to paid search : empirical evidence from a bricks-and-mortar retailer / von Darius Schlangenotto ; supervisor: Prof. Dr. Dennis Kundisch, Prof. Dr. Nancy Wünderlich
AutorSchlangenotto, Darius
BeteiligteKundisch, Dennis In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Wünderlich, Nancy V. In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (II, 29 Seiten)
HochschulschriftUniversität Paderborn, Dissertation, 2018
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 04.05.2018
Verteidigung2018-05-04
SpracheEnglisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-30647 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-312 
Dateien
Consumer responses to paid search [0.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Suchmaschinenmarketing (Paid Search) stellt eines der beliebtesten Online-Werbeinstrumente dar. In den vergangenen Jahren entstanden vielfältige Forschungsarbeiten, welche Suchmaschinenmarketing aus einer wissenschaftlichen Perspektive analysieren. Trotz der hohen wissenschaftlichen Aufmerksamkeit analysiert die aktuelle Literatur vorrangig die Auswirkungen des Suchmaschinenmarketings auf Einkäufe über den Online-Kanal. Die aktuelle Forschung exkludiert Händler, die ihre Produkte ausschließlich über lokale Geschäfte verkaufen und in Suchmaschinenmarketing investieren, um Verbraucher während der Suchphase zu erreichen. Dementsprechend ist das Hauptziel dieser Dissertation, das Verständnis dafür zu verbessern, wie der stationäre Handel Suchmaschinenmarketing effizient einsetzen kann. Diese Dissertation umfasst sechs Forschungsarbeiten. Zunächst beurteile ich den aktuellen Stand der Literatur in einer systematischen Literaturrecherche, aus der ich empirische Verallgemeinerungen für eine zukünftige Forschungsagenda ableite (Schlangenotto et al. 2018a). Basierend auf dieser Überprüfung konzentrieren sich die folgenden fünf empirischen Arbeiten auf die wichtigsten Entscheidungen, mit denen jeder Einzelhändler konfrontiert ist, wenn dieser in Suchmaschinenmarketing investieren will. Die empirischen Beiträge untersuchen, ob Einzelhändler in Suchmaschinenmarketing investieren sollten (Schlangenotto et al. 2018b; Schlangenotto 2018), welche Suchanfragen sie kaufen sollten (Schlangenotto und Kundisch 2017), wo sie ihre Anzeigen auf einer Suchergebnisseite platzieren sollten (Schlangenotto et al. 2017) und wie sie ihre Anzeigen formulieren sollten (Schlangenotto und Kundisch 2016).

Zusammenfassung (Englisch)

As of today, paid search is one of the most popular online advertising instruments. As such, paid search has received a high degree of scholarly interest especially in the fields of Information Systems and Marketing. However, despite this high level of scholarly attention, the current body of literature primarily analyses the impact of paid search on purchases made via the online channel. Surprisingly, the current literature lacks any research on bricks-and-mortar retailers who sell their products solely via their local stores and invest in paid search to reach consumers during their search phase. Considering that bricks-and-mortar retailers still represent one third of all retailers, this represents a blatant gap in the literature. Accordingly, the main goal of this dissertation is to enhance understanding of how bricks-and-mortar retailers should approach paid search.This dissertation comprises six research papers. First, I assess the current state of the literature in a systematic literature review in regard to paid search, from which I derive empirical generalizations to outline a future research agenda (Schlangenotto et al. 2018a). Based on this review, the subsequent five empirical papers focus on the main decisions that every bricks-and-mortar retailer faces when approaching paid search. Each paper explores one of the core questions, respectively, whether bricks-and-mortar retailers should invest in paid search (Schlangenotto et al. 2018b; Schlangenotto 2018), which search requests they should buy (Schlangenotto and Kundisch 2017), where they should place their ads on a SERP (Schlangenotto et al. 2017) and how they should phrase their ads (Schlangenotto and Kundisch 2016).

Lizenz
CC-BY-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz