Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Systematik zur zukunftsorientierten Konsolidierung variantenreicher Produktprogramme / von M. Sc. Christian Dülme ; Referent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Korreferent: Prof. Dr.-Ing. Udo Lindemann
Weitere Titel
Approach for the future-oriented consolidation of various product programs
AutorDülme, Christian
BeteiligteGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Lindemann, Udo In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (162 Seiten) : Diagramme
HochschulschriftUniversität Paderborn, Dissertation, 2018
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 11.07.2018
Anhang: Seite A-1 - A-6
Verteidigung2018-07-11
SpracheDeutsch ; Englisch
SerieVerlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts ; Band 384
DokumenttypDissertation
ISBN978-3-947647-03-3
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-31423 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-387 
Dateien
Systematik zur zukunftsorientierten Konsolidierung variantenreicher Produktprogramme [8.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unternehmen sind mit einem erheblichen Anstieg der Variantenvielfalt konfrontiert. Vielfach binden alte, teils überflüssige Produkte einen Großteil der Ressourcen. In der Folge stehen diese für wichtige Zukunftsthemen nicht zur Verfügung - eine Bereinigung des Produktprogramms ist unausweichlich. Aus Sorge Skalen- und Verbundeffekte zu verlieren, scheuen Unternehmen jedoch die Straffung des Programms. Sie stehen vor der Frage, wie sie im Lichte der zukünftigen Entwicklung sowie unter Maßgabe möglichst geringer Umsatzverluste und möglichst hoher Kosteneinsparungen, ihr Programm bereinigen und die Ressourcen für Erfolg versprechende Produkte nutzen können. Ziel der Arbeit ist daher eine Systematik zur zukunftsorientierten Konsolidierung variantenreicher Produktprogramme. Zunächst werden die Zielsetzung formuliert und die zu analysierenden Produkte festgelegt. Dabei werden auch technologisch denkbare, aber derzeit nicht angebotene Lösungen identifiziert. Anschließend erfolgt eine IT-unterstützte Auswertung der technischen und marktorientierten Vernetzung der Produkte. Ferner wird durch eine Wettbewerbs- und Trendanalyse der Differenzierungsbeitrag der Produkte ermittelt. Basierend auf dem Vernetzungsgrad und dem Differenzierungsbeitrag werden Investitions- und Eliminierungskandidaten identifiziert und zugehörige Maßnahmen ermittelt. Resultat ist eine Konsolidierungs-Roadmap, die die Eliminierung unprofitabler alter Produkte zugunsten vielversprechender neuer Produkte ermöglicht.

Zusammenfassung (Englisch)

Companies face drastically increasing numbers of product variants. Often old products require intensive support. Resources are therefore tied and are not available for innovation - the consolidation of product portfolios is inevitable. For fear of loss of scale and scope effects companies still shy away from streamlining of the portfolio. Companies face the question of how they can clean up their portfolio in the light of future developments with the aim of minimizing saleslosses and achieving the highest possible cost savings and use the resources for promising products. Thus, the goal of this thesis is a systematic approach for the future-oriented consolidation of product portfolios. First of all, the objective is formulated and the products to be analyzed are determined. Technologically conceivable but not currently offered solutions are also identified. This is followed by an IT-supported evaluation of the technical and market-oriented networking of the products. In addition, the differentiation contribution of the products is determined by means of a competition and trend analysis. Based on the degree of networking and the contribution to differentiation, investment and elimination candidates are identified and associated measures determined. The result is a consolidation roadmap which allows the elimination of unprofitable old products in favor of promising new products.

Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz