Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Spezifikationstechnik zur Beschreibung und Analyse von Wertschöpfungssystemen / von Dipl.-Wirt.-Ing. Marcel Schneider ; Referent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Korreferent: Prof. Dr.-Ing. Roman Dumitrescu
Weitere Titel
Specification technique for description and analysis of value networks
AutorSchneider, Marcel
BeteiligteGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Dumitrescu, Roman In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2018
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (193 Seiten) : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftUniversität Paderborn, Dissertation, 2018
Anmerkung
Anhang Seite A-1 - A-6
Tag der Verteidigung: 18.10.2018
Verteidigung2018-10-18
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-31898 Persistent Identifier (URN)
DOI10.17619/UNIPB/1-432 
Dateien
Spezifikationstechnik zur Beschreibung und Analyse von Wertschöpfungssystemen [16.15 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Unternehmen durchleben gegenwärtig den Wandel vom Produzenten hin zum produzierenden Dienstleister. Im Zuge der digitalen Transformation forcieren sie insbesondere die Entwicklung datenbasierter Dienstleistungen, die Interaktion auf digitalen Plattformen sowie die Umsetzung neuartiger Geschäftsmodelle. Oftmals sind die Wertschöpfungssysteme dieser Unternehmen historisch gewachsenen und nicht dafür ausgelegt - eine Neuausrichtung ist unausweichlich. Sie stehen vor der Frage, wie sie ihr Wertschöpfungssystem planen und die unternehmerischen Abläufe und Strukturen effizient gestalten können. Ziel dieser Arbeit ist eine Spezifikationstechnik zur Beschreibung und Analyse von Wertschöpfungssystemen. Im Kern besteht sie aus einer Modellierungssprache, welche eine prägnante, graphische Modellierung eines Wertschöpfungssystems ermöglicht und sich als Instrument zur anschaulichen Analyse und integrativen Planung von Geschäft und Wertschöpfungssystem eignet. Hierfür werden ein eingängiges Sprachkonzept und ein vernetztes System aus Partialmodellen bereitgestellt. Ein bedarfsgerechtes Vorgehensmodell und geeignete Werkzeuge unterstützen bei der interdisziplinären Zusammenarbeit, effizienten Modellerstellung sowie situationsspezifischen Anwendung. Vier Anwendungsfälle aus der Praxis demonstrieren den Einsatz der Spezifikationstechnik.

Zusammenfassung (Englisch)

Many companies are currently experiencing the transition from manufacturer to manufacturing service provider. In the context of digital transformation, they are accelerating the development of data-based services, interaction on digital platforms and the implementation of new business models. Often the value networks of these historically evolved companies are not suitable - a reorientation is inevitable. Therefore, they are facing the question of how to plan their value network strategically and how to design their business processes and structures efficiently. The aim of this thesis is a specification technique for the description and analyses of value networks. Basically, it consists of a modeling language that enables a concise graphical description of value networks and is suitable as an instrument for descriptive analyses and integrative planning of business models and value networks. For this, a demand-oriented procedure model and suitable tool support interdisciplinary cooperation, efficient modeling and situation-specific application. Four practical cases demonstrate the use of the specification technique.

Lizenz
CC-BY-NC-ND-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung 4.0 International Lizenz