Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Assessing the cost of assortment complexity in consumer goods supply chains by reconfiguration of inventory and production planning parameters in response to assortment changes / Christoph Danne
AutorDanne, Christoph In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2009
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2009
SpracheEnglisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466-20091123013 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Assessing the cost of assortment complexity in consumer goods supply chains by reconfiguration of inventory and production planning parameters in response to assortment changes [8.44 mb]
zusammenfassung danne [8.53 kb]
abstract danne [8.53 kb]
Links
Nachweis
Klassifikation

Deutsch

Der Umgang mit Komplexität und Sortimentskomplexität im Speziellen ist Gegenstand zahlreicher strategischer Entscheidungen in der Konsumgüterindustrie. Da das Sortiment eines Unternehmens sich kontinuierlich entwickelt, indem bestehende Produktvarianten auslaufen und neue eingeführt werden, ist die wichtige Frage „Welche Effekte in der Konfiguration des Produktions- und Distributionssystems und welche zugehörigen Kosteneffekte sind zu erwarten, wenn das Sortiment in einer gewissen Weise angepasst wird?“. Diese Arbeit entwickelt einen Ansatz für ein Entscheidungsunterstützungssystem, das Sortimente zusammen mit ihren Produktions- und Distributionsstrukturen modelliert und eine Menge sortimentsabhängiger Parameter optimiert, um das Produktions- und Distributionssystem auf ein gegebenes Sortiment einzustellen. Zwei mathematische Optimierungsmodelle werden entwickelt, um die Bestandsallokation innerhalb des Netzwerkes und eine Menge Planungsparameter für die Produktions-Ausführung bestimmen. Der Vorteil dieses szenario-basierten Ansatzes ist die genauere Bewertung der zu erwarteten Effekte durch die vorgelagerte Anpassung des Systems an das betrachtete Sortiment. Die einmal optimierten Modelle liefern entscheidungsrelevante Informationen, sowohl über die erwarteten Kosteneffekte als auch über die erforderlichen Änderungen in der Konfiguration des Produktions- und Distributionsnetzwerkes. Die entwickelten Methoden werden prototypisch in einem Entscheidungsunterstützungssystem (EUS) implementiert und mit realen Szenarien aus der Praxis eines internationalen Konsumgüterherstellers validiert.

English

Complexity management and management of assortment variety in particular are the subject matter of many strategic decisions in consumer goods industries. As the assortment of a company evolves continuously by introducing new or discontinuing existing product variants, the important question is “What effects on the configuration of the production and distribution network and related costs can be expected if the assortment is changed in a particular way?”. This work presents an approach to a decision support system that models assortments together with their production and distribution structures and optimises a set of assortment-dependent parameters to adapt the production and distribution system to a certain assortment. Two mathematical optimisation models are formulated to decide about the allocation of inventories within the network and determine several production execution related parameters. Given the application of the optimisation methods to both a baseline model and alternative assortment scenarios, a comparative cost analysis can be carried out to assess the effects of changing assortment complexity. The main advantage of this scenario-based approach is that effects can be assessed more precisely due to the previous adaptation to the new assortment. The optimised models provide decision-relevant information both about the expected cost effects as well as about the required changes in the configuration of the production and distribution network. The developed methods are implemented in a prototype decision support system (DSS) and validated in a real-world scenario by analysing potential assortment changes for the case of an international consumer goods manufacturer.