Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Isolation and structure elucidation of secondary metabolites from endophytic fungi and the plant prismatomeris tetrandra and synthesis of (+)-ochromycinone / Hossain Sohrab
AutorSohrab, Hossain In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2005
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2005
SpracheEnglisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466-20050101484 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Isolation and structure elucidation of secondary metabolites from endophytic fungi and the plant prismatomeris tetrandra and synthesis of (+)-ochromycinone [0.79 mb]
abstract [11.88 kb]
zusfasng [10.17 kb]
Links
Nachweis
Klassifikation

Deutsch

Diese Arbeit beschreibt die Isolation und Strukturaufklärung der Sekundärmetabolite von endophytischen Pilzen und der Pflanze Prismatomeris tetrandra und die Synthese von (+)-Ochromycinon. Von drei endophytischen Pilzen wurden 22 Sekundärmetabolite identifiziert und aufgeklärt, von denen 10 literaturunbekannt waren. Die neuen Strukturen wurden durch spektroskopische Methoden, hauptsächlich 2D NMR-Spektroskopie, aufgeklärt. Die bekannten Verbindungen konnten durch Vergleich mit den veröffentlichten Spektroskopiedaten identifiziert werden. Die Sekundärmetaboliten gehören zu unterschiedlichen Strukturklassen, viele der getesteten Verbindungen zeigten antimikrobielle Eigenschaften. Einige sogar eine recht beeindruckende Aktivität, die eine weitere pharmakologische Untersuchung verdient. Dies beweist das hohe biosynthetische Potential der endophytischen Pilze, besonders im Zugang zu antimikrobiellen Metaboliten. Das neue cytotoxische Iridoid PT-1, isoliert aus einer Pflanze, ist beschrieben. Die absolute Konfiguration von 6744-5 wurde durch die ‘Exciton Chirality Method’ vom Dibenzoat 6744-5b aufgeklärt. Die absolute Konfiguration von 6744-6 wurde durch Vergleich mit der von 6744-5 aufgeklärt. In einer sehr kurzen, einfachen und hoch enantioselektiven Synthese, konnte das (+)-Ochromycinon erhalten werden (sieben Stufen, 99 % ee). Im Gegensatz zu bekannten Synthesen, wurde das kommerziell erhältliche und günstige, enantiomerenreine (R)-(+)-3-Methylcyclohexanon (99 % ee) als Ausgangsverbindung eingesetzt. Schlüsselschritte waren eine regioselektive Diels-Alder-Reaktion und die Photooxidation. Mit dem (+)-Ochromycinon konnte zuallererst eine starke Abhängigkeit der spezifischen optischen Rotation von der Konzentration in CHCl3 für ein Angucyclinon gefunden werden. Die dargelegte Arbeit ist aufgrund der neu aufgeklärten Substanzen eine gute Quelle für die wissenschaftliche Forschung. Von insgesamt 45 Verbindungen aus Isolation, Derivatisierung und Synthese, von denen 27 neu sind, sind die spektroskopischen Daten angegeben.

English

The work described in this thesis details the isolation and structure elucidation of secondary metabolites from endophytic fungi and the plant Prismatomeris tetrandra, and synthesis of (+)-ochromycinone. From the three endophytic fungi 22 secondary metabolites were identified, of which 10 were new. The new structures were determined by spectroscopic analysis, notably 2D NMR techniques. The known metabolites were identified by comparison of their spectral data with those published in the literature. These secondary metabolites belong to diverse structural groups and most of the tested metabolites were found to be antimicrobial. Some of them exhibited prominent antimicrobial activities, which merit further pharmacological evaluation. This proved the enormous biosynthetic potential of the endophytic fungi, especially in the production of antimicrobial metabolites. A new cytotoxic iridoid PT-1, isolated from a plant, is also reported. The absolute configuration of 6744-5 was determined by the ‘Exciton Chirality Method’ from its dibenzoate derivative 6744-5b. The absolute configuration of 6744-6 was determined by comparison with that of 6744-5. In the thesis a very short, simple, and highly enantiospecific (seven steps, 99% ee) synthesis of (+)-ochromycinone is also reported. In contrast to the known procedures, the commercially available and cheap enatiomerically pure (R)-(+)-3-methylcyclohexanone (99% ee) was used as starting material. Key steps are the regioselective Diels-Alder reaction and the photooxidation. A large dependency of the specific optical rotation on the concentration of (+)-ochromycinone in CHCl3 was observed for the first time for angucyclinones. The current study could be a good source of reference in the scientific world due to its novel findings, especially the data for a total of 45 compounds, of which 27 are new including natural products and derivatives thereof and intermediates of the synthetic steps.