Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Mechatronischer Entwurf und Erprobung einer regelbaren Federung für ein leichtes geländegängiges Kettenfahrzeug
AutorIllg, Igor
PrüferTrächtler, Ansgar In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Tröster, Thomas In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2014
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 08.07.2014
Verteidigung2014-07-08
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-14816 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Mechatronischer Entwurf und Erprobung einer regelbaren Federung für ein leichtes geländegängiges Kettenfahrzeug [7.82 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit behandelt die modellbasierte Analyse und Synthese der aktiven und semiaktiven Federung für ein Kettenfahrzeug. Im Fokus stehen die Verbesserungspotentiale im Fahrkomfort.Zu Beginn wird eine Übersicht zum Aufbau und den Anforderungen an die Kettenlaufwerke sowie eine Reihe an Zielkonflikten bei der Auslegung ihrer Federungssysteme identifiziert.Anschließend wird eine effiziente Entwurfsmethodik für komplexe mechatronische Systeme präsentiert. Die Methodik soll den Entwickler insbesondere bei der Festlegung der Entwurfsfreiheitsgrade unterstützen.Basierend auf der Methodik wird ein Vertikaldynamikmodell des Fahrzeugs und eine Entwurfsumgebung erarbeitet. Das Modell dient als Grundlage für eine rechnergestützte Analyse der Vertikaldynamik und den Reglerentwurf. Die Regelung basiert auf den Strategien aus dem Bereich der Radfahrzeuge, wird jedoch an die Besonderheiten eines Kettenlaufwerks angepasst und erweitert. Darüber hinaus werden die funktionalen Anforderungen und die Entwurfsparameter der Aktorik festgelegt.Zum Schluss werden die Integration der aktiven und semiaktiven Federung in einem Testfahrzeug und die Ergebnisse der Fahrversuche präsentiert. Infolge der modelbasierten Untersuchung und der methodischen Vorgehensweise wird eine deutliche Verbesserung des Fahrkomforts gegenüber einem Fahrzeug mit konventioneller Federung erreicht.

Zusammenfassung (Englisch)

The thesis presents the model-based analysis and synthesis of an active and semiactive suspension for a tracked vehicle, the main focus is on the potential for improving driving comfort.
 At first there will be an overview of structure and requirements for track running gears as well as a series of design conflicts in suspension design will be identified.
 Then an efficient design methodology for complex mechatronic systems will be presented. The methodology supports the developer, in particular, to fix the design parameter.
 Based on the methodology, the vertical dynamics model and the development environments will be created. The model is the basis for a computer-aided analysis of the vertical-dynamics and the controller design. The control is based on strategies taken from the active suspension control of wheeled vehicles. They are adapted to the specific characteristics of a tracked suspension and extended accordingly. In addition, the functional requirements and design parameter upon the actuators will be determined. 
 Finally the testing results of the active and semiactive suspension system integrated in the trial vehicle are presented. Due to the model-based studies and the methodical way of proceeding, it was possible to realise a substantial improvement of the vertical dynamics compared to that of a conventional suspension.