Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Eine durchgängige modellbasierte Entwicklungsmethodik für die automobile Steuergeräteentwicklung unter Einbeziehung des AUTOSAR Standards
AutorMeyer, Jan
PrüferSchäfer, Wilhelm In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Giese, Holger In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2015
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 28.11.2014
Verteidigung2014-11-28
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-15395 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Eine durchgängige modellbasierte Entwicklungsmethodik für die automobile Steuergeräteentwicklung unter Einbeziehung des AUTOSAR Standards [16.77 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Automobilindustrie befindet sich derzeit in einem Wandel, ausgelöst durch die Verbreitung von internationalen Standards wie AutomotiveSPICE, ISO 26262, AUTOSAR und der Realisierung von innovativen und kooperierenden Funktionen im Fahrzeug. Hierdurch ergeben sich neue Herausforderungen, die das Zusammenspiel zwischen den Automobilherstellern und den Zulieferern nachhaltig verändern. Besonders für die Zulieferer ergeben sich bei der Entwicklung von Steuergeräten Änderungen. Der AUTOSAR Standard beinhaltet alle notwendigen Elemente, um die Strukturen einer Softwarearchitektur zu beschreiben. Dynamische Aspekte und die Anbindung einer Analysephase sind in dem Standard nicht vorgegeben. Somit besteht eine Lücke zwischen der Anforderungsanalyse und der Verwendung des AUTOSAR Standards. Zur Behebung des Defizits wird in dieser Arbeit der AUTOSAR Standard mit den internationalen Standards SysML und UML kombiniert, um einen durchgängigen und vollständigen Entwicklungsprozess von der Architektur bis zur Implementierung für die automobile Steuergeräteentwicklung zu etablieren. Hierzu wird die SysML/UML zunächst an die automobile Domäne angepasst und ein Architekturmodell spezifiziert, welches eine Analyse und dynamisches Verhalten beinhaltet. Die Daten aus dem SysML/UML Architekturmodell inklusive Echtzeitinformationen werden in dem Konzept automatisch in ein Echtzeitanalyse-Werkzeug übertragen, um bereits in frühen Entwicklungsphasen eine Absicherung bezüglich der Echtzeit zu erreichen. Ferner wird in dieser Arbeit ein automatischer Übergang von UML nach AUTOSAR definiert, um Informationen aus dem Architekturmodell in AUTOSAR weiter zu verwenden. Durch die Kombination von SysML/UML und der Transformation nach AUTOSAR werden die Schwachstellen des AUTOSAR Standards ausgeglichen. Hierdurch ergibt sich eine durchgängige Entwicklungsmethode.

Zusammenfassung (Englisch)

The automotive industry is currently situated in a change, caused by the usage of international standards like AutomotiveSPICE, ISO 26262, AUTOSAR,and by the realization of innovative and cooperative functions in the vehicle. As a result of this new challenges appear, that change the cooperation between the automotive original equipment manufacturer(OEM) and their suppliers. Especially for the suppliers arive some changes for the development of electronic control units, for example by using the AUTOSAR standard. AUTOSAR contains all necessary elements to dene the structure of a software architecture. Dynamically aspects and the integration of an analysis are not part of the standard. Therefore there is a gap in the development process between the requirements analysis and the software architecture with AUTOSAR. Accordingly this work combines the interna-tional standards SysML/UML with the AUTOSAR standard to establish a continouos development process from the architecture to the implementation for the development of automotive electronic control units. For this purpose SysML/UML is customized to the automotive domain to define a domain specic language. With this language an architecture model is specied, which includes both analysis and dynamic behavior. As well real-time information are integrated into the model. In this work data from the SysML/UML architecture model are automatically transformed to a real-time simulation tool, to validate the real-time for the architecture already in early development phases. Also an automatic transfor-mation from UML to AUTOSAR is dened to reuse the information from the architecture model in AUTOSAR. With the combination of SysML/UML and the transformation to AUTOSAR the weakness of the AUTOSAR standard is compensated. Thus a continuous development method from the architecture to the implementation is dened.