Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Goal-oriented business process engineering
AutorNagel, Benjamin
PrüferEngels, Gregor In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Küster, Jochen M. In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2015
UmfangIX, 232 S. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 04.05.2015
Verteidigung2015-05-04
SpracheEnglisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-16132 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Goal-oriented business process engineering [14.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Service-orientierte Architekturen haben sich als Architekturstil für die Entwicklung von Geschäftsanwendungen etabliert. Dementsprechend spielen Geschäftsprozessmodelle eine zentrale Rolle sowohl für die Beschreibung fachlicher Anforderungen als auch für die Spezifikation der erforderlichen Service-Kompositionen. Die modellierten Geschäftsprozesse dienen in der Regel keinem Selbstzweck, sondern der Erreichung eines strategischen Geschäftsziels. Um die Angemessenheit der Geschäftsprozessmodelle, zum Beispiel hinsichtlich ihrer Vollständigkeit und Relevanz, zu bewerten, müssen ihre Beziehungen und Abhängigkeiten zu den Unternehmensziele berücksichtigt werden.In bestehenden Arbeiten gibt es keine integrierte und durchgängige Spezifikationsmethode, die die zielorientierte Spezifikation, die systematische Ableitung von Geschäftsprozessmodellen und die Sicherstellung der Qualität ausreichend berücksichtigt. In dieser Arbeit wird ein Ansatz zur zielorientierten Spezifikation von Geschäftsprozessen vorgestellt, der Modellierungstechniken und Qualitätsanalysefunktionen beinhaltet. Basierend auf einer vorhandenen Ziebeschreibungssprache wird ein erweiterter Modellierungsansatz vorgestellt, der die Beschreibung von Abhängigkeiten zwischen Geschäftszielen und relevanten Elementen im Geschäftskontext sowie die Identifikation von komponierbaren Aktionen unterstützt. In einem systematischen Ableitungsverfahren wird beschrieben, wie diese Informationen bei der Komposition eines Geschäftsprozesses berücksichtigt werden können. Die Qualität der Spezifikation wird durch verschiedene Analyseverfahren sichergestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

Service-oriented architectures have emerged as an architectural style for the design of business applications. Accordingly, business process models play a central role in the description of business requirements as well as in the specification of required service compositions.The modeling of business processes is not pursued for its own sake, but contributes to the achievement of strategic concerns represented by business goals. In order to evaluate the suitability of business process models, e.g. with respect to completeness and relevance, their relations to business goals need to be considered. This comprises the initial specification of business goals and business processes as well as the preservation of consistency between evolving models.In previous work, several goal-oriented requirements engineering approaches and business process modeling techniques have been proposed. Nonetheless, there is no integrated specification method that supports the goal-oriented specification, the systematic derivation of business process models and the assurance of quality in a sufficient manner.In this thesis, we present an approach for goal-oriented business process engineering that provides modeling techniques and analysis capabilities to assure the overall specification quality. Based on an existing goal-modeling notation, we introduce an extended modeling approach that supports the expression of goal dependencies, relevant business context elements and the identification of composable actions. Further, we describe a systematic derivation method to ensure the consideration of this information in the business process composition. To ensure a valid and consistent specification, a quality analysis and assurance framework is introduced.