Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Systematik zur wirtschaftlichkeitsorientierten Konzipierung Intelligenter Technischer Systeme
AutorVaßholz, Mareen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
PrüferGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Lindemann, Udo In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2015
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 22.05.2015
Verteidigung2015-05-22
SpracheDeutsch ; Englisch
SerieVerlagsschriftenreihe des Heinz-Nixdorf-Instituts ; 346
DokumenttypDissertation
ISSN2365-4422
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-16716 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Systematik zur wirtschaftlichkeitsorientierten Konzipierung Intelligenter Technischer Systeme [13.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die deutsche Industrie nimmt im globalen Wettbewerb eine Spitzenposition ein. Grund ist die zunehmende Entwicklung der Informations- und Kommunikationstechnik, auf der über 80% der Innovationen beruhen. Sie ermöglicht einen Innovationssprung von der Mechatronik hin zu Intelligenten Technischen Systemen und vergleichsweise eine Senkung der Kosten sowie eine Steigerung des Nutzens und der Wirtschaftlichkeit. Etwa 60% der Kosten sowie der Nutzen dieser Systeme werden bereits in der Konzipierung festgelegt. In dieser Phase mangelt es den Entwicklern jedoch an einem Verständnis für die Entstehung von Kosten sowie für die Bedürfnisse der Kunden. Die Folge: Viele Innovationen scheitern am Markt, weil sie letztlich zu geringen Nutzen für den Kunden stiften oder schlicht zu teuer sind. Ziel der vorliegenden Arbeit ist eine Systematik zur wirtschaftlichkeitsorientierten Konzipierung Intelligenter Technischer Systeme. Sie umfasst ein Wirtschaftlichkeitsmodell, welches die Zusammenhänge von Kosten, Nutzen und Wirtschaftlichkeit verständlich abbildet. Die Systematik unterstützt den Entwickler bei einer kundenorientierten Erschließung von Nutzenpotentialen durch die technische Lösung innerhalb eines vorgegebenen Zielkostenrahmens. Im Fokus stehen die frühzeitige Analyse und Bewertung der Wirtschaftlichkeit Intelligenter Technischer Systeme unter Berücksichtigung ihrer besonderen Eigenschaften; dafür werden Methoden sowie eine Entscheidungsgrundlage für die Auswahl der wirtschaftlichsten Lösungsalternative bereitgestellt.

Zusammenfassung (Englisch)

German industry has a leading position within global competition. The reason is the progressing development of information and communication technology which is the basis for over 80% of innovations. This progress enables intelligent technical systems with reduced costs and higher benefits and economic efficiency. 60% of the costs and benefits of a system are defined within the conceptual design. In this phase, developers often lack the understanding of the origin of costs and the customers needs. Thus, innovations often fail in the market, because they either do not provide enough benefit for the customer or are too costly.The aim of this thesis is a systematic approach for the economic-efficiency-oriented conceptual design of intelligent technical systems. It includes a model of the economic efficiency, coherently representing the interconnections of costs, benefits and economic efficiency. The approach supports the development of a technical solution that exploits benefits in a customer-oriented way within predefined target costs. The early analysis and evaluation of the economic efficiency is supported by methods, taking into account the characteristics of intelligent technical systems. Furthermore, a basis for the selection of the best solution is provided.