Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Felix Mendelssohn Bartholdys vierstimmige Chorlieder a cappella und das Chorwesen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts
AutorHucht, Michael In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
PrüferKeil, Werner In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Brusniak, Friedhelm In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2014
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2014
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 12.12.2014
Verteidigung2014-12-12
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-16909 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Felix Mendelssohn Bartholdys vierstimmige Chorlieder a cappella und das Chorwesen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts [11.71 mb]
Zusammenfassung [4.01 kb]
Abstract [3.95 kb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Felix Mendelssohn Bartholdy gilt als wegweisender Repräsentant weltlicher Chorlieder a cappella im 19. Jahrhundert. Durch seine Werke sowie durch seine Anstellungen und Beziehungen nahm er Einfluss auf das Chorwesen. Da sein Wirken für die Chormusik nur im Rahmen der Verhältnisse seiner Zeit betrachtet werden kann, werden im Zuge dieser Arbeit nicht nur die musikalisch relevanten Inhalte analysiert und erörtert, sondern überdies die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen berücksichtigt. Neben der Darstellung der Entwicklung des Chorwesens wird der Fokus auf ausgewählte Stationen seines Schaffens gelegt, darunter Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Leipzig. Um die Frage nach dem besonderen Engagement Mendelssohn Bartholdys für das Chorlied a cappella zu verdeutlichen, werden sein Verständnis von Chormusik und die Kompositionstechnik seiner Chorlieder anhand ausgewählter Beispiele untersucht.

Zusammenfassung (Englisch)

Felix Mendelssohn Bartholdy is considered a pioneer representative of 19th century a cappella choral songs. His works as well as his position and relations enabled him to influence the genre of choral singing. Since his impact on choral music can only be fully understood within the context of his time, this thesis does not only analyze musical aspects but also considers his social environment. In addition to the depiction of the development of choral singing, selected stages of his work are brought into focus, among them being Berlin, Düsseldorf, Frankfurt and Leipzig. Aiming at explaining Mendelssohn Bartholdys affinity for a cappella choral song, the thesis analyzes selected examples of his work, while at the same time considering his concept of choral music and his compositional techniques.