Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Bedeutung von Reflexionskompetenz im Zuge der Professionalisierung von angehenden Lehrpersonen
AutorStender, Jana
BeteiligteSchaper, Niclas In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn, 2015
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (90 Seiten)
HochschulschriftUniversität Paderborn, Univ., Magisterarbeit, 2015
Anmerkung
Tag der Abgabe: 30.09.2015
Datum der Abgabe30.9.2015
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypExamensarbeit
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-24552 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Die Bedeutung von Reflexionskompetenz im Zuge der Professionalisierung von angehenden Lehrpersonen [1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zuge des Professionalisierungsprozesses angehender Lehrpersonen wird der Reflexionskompetenz eine zentrale Bedeutung zugeschrieben. Um die Implementierung und Förderung von Reflexionskompetenz in der Lehramtsausbildung realisieren zu können, wurde das Portfolio Praxiselemente in die Ausbildung integriert, welches der Dokumentation und Reflexion der Praxisphasen und des fortschreitenden Kompetenzerwerbs der Studierenden dient. Die Fähigkeit, den eigenen Unterricht, in der Schule gewonnene Erfahrungen und das eigene (professionelle) Handeln reflektieren zu können ist bisher nur vereinzelt empirisch untersucht worden. Im Rahmen des Forschungsprojektes „LauRa - In der Lehramtsausbildung Reflexionskompetenz analysieren“ wurde mittels eines qualitativen Forschungsdesigns ein dreidimensionales Reflexionskompetenzmodell überprüft. Zu diesem Zwecke wurde ein Kategoriensystem entwickelt und anonymisierte Portfolios inhaltsanalytisch ausgewertet und den Kategorien zugeordnet. So ist es möglich, drei Dimensionen von Reflexionskompetenz zu erfassen. Die Darstellung und Diskussion der Analyseergebnisse sind Inhalt dieses Beitrages.