Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Systematik zur musterbasierten Entwicklung technologie-induzierter Geschäftsmodelle / von M.Sc. Benjamin Amshoff. Referent: Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier ; Korreferent: Prof. Dr.-Ing. Udo Lindemann
AutorAmshoff, Benjamin
BeteiligteGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Lindemann, Udo In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
ErschienenPaderborn : Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn, 2016
Ausgabe
Elektronische Ressource
Umfang1 Online-Ressource (170 Seiten) : Diagramme, Tabellen
HochschulschriftFakultät Maschinenbau der Universität Paderborn, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 23.08.2016
Verteidigung2016-08-23
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-26677 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Systematik zur musterbasierten Entwicklung technologie-induzierter Geschäftsmodelle [13.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Für viele Unternehmen kommt es im internationalen Wettbewerb darauf an, neue Geschäftsmodelle zu realisieren. Einer der größten Hebel für neue Geschäftsmodelle resultiert aus Technologien, wie z. B. Additive Manufacturing oder dem Internet der Dinge. Häufig hat das Unternehmen allerdings keine Kenntnisse über eine Erfolg versprechende Geschäftslogik, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Markterfolg eines solchen Geschäftsmodells führt. Geschäftsmodellmuster sind ein Ansatz, dieser Herausforderung zu begegnen. Die vorliegende Arbeit wirft die These auf, dass technologiespezifische Geschäftsmodellmuster existieren, die sich identifizieren und für die Entwicklung eigener Geschäftsmodelle einsetzen lassen. Ziel der Arbeit ist daher eine Systematik zur musterbasierten Entwicklung technologie-induzierter Geschäftsmodelle im Kontext der Strategischen Produktplanung. Zunächst wird eine Technologie ausgewählt, die ein hohes unternehmerisches Erfolgspotential verspricht. Anschließend werden Muster in den Geschäftsmodellen von Unternehmen gesucht, die die betrachtete Technologie erfolgreich erschlossen haben. Anhand der identifizierten Geschäftsmodellmuster werden systematisch eigene Geschäftsmodelle entwickelt. Diese beruhen auf der Rekombination der bewährten Muster, die vor dem Hintergrund des betrachteten Unternehmens ausgestaltet werden. Resultat ist ein ausgewähltes Geschäftsmodell für die Initiierung eines Geschäfts mit der betrachteten Technologie.

Zusammenfassung (Englisch)

Facing the challenges of todays global markets companies need to realize new business models to remain competitive. Valuable opportunities to conduct new business models emerge from technologies such as Additive Manufacturing or the Internet of Things. However, the underlying business logic that comes with those technologies is crucial. Oftentimes, companies lack knowhow about a promising logic probably leading to the market success of such business models. Business model patterns that are proven in successful business models promise to tackle that challenge. The given thesis raises the hypothesis that technology-specific business model patterns can be identified and applied for business model design. Thus, the goal of this thesis is a systematic approach for a pattern-based design of technology-induced business models in the context of strategic product planning. For a selected technology, companies already operating a successful business model are identified. These models are analyzed in order to find common business model patterns. Subsequently, business models are systematically designed by means of the proven patterns. The business models are based on the recombination of those business model patterns and need to be specified for the respective company. The approach results in a selected business model for establishing a new business with the given technology.