Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Beiträge zu Leben und Werk des Kirchenmusikers Ernst Maschke (1867-1940) sowie zur Geschichte der Kirchenmusikinstitute in Königsberg/Preussen (1824-1945)
AutorHuchzermeyer, Hans In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
PrüferKeil, Werner In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Klenk, Dietmar In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2011
Umfang188 S. : Ill., Notenbeisp.
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2011
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 18.07.2011
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-8728 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Beiträge zu Leben und Werk des Kirchenmusikers Ernst Maschke (1867-1940) sowie zur Geschichte der Kirchenmusikinstitute in Königsberg/Preussen (1824-1945) [5.66 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Geschichte der evangelischen Kirchenmusik in Königsberg im 19. und 20. Jahrhundert blieb bisher nahezu unerforscht. In dieser Arbeit werden auf der Basis umfangreicher Quellenforschungen zwei Teilbereiche erarbeitet. Im ersten Teil wird der Fokus der Betrachtung auf das kirchenmusikalische Amt des Organisten gerichtet, exemplarisch dargestellt an Leben und Werk des Organisten der Schlosskirche E. Maschke. Mit neuem dokumentarischem Material werden darüber hinaus die E. Maschke, einem jüdisch stämmigen Kirchenmusiker, aus Reichsmusikkammer und Kirchenamt ausgrenzenden Maßnahmen aufgezeigt. Im zweiten Teil werden detailliert die verschiedenen Ausbildungsstätten untersucht und gezeigt, wie diese Institutionen im jeweiligen zeitlichen und ideellen Kontext positioniert waren und wie sie unter den sich ändernden Bedingungen funktionierten.

Zusammenfassung (Englisch)

Until today the history of protestant church music in Königsberg/Prussia in the 19th and 20th centuries has remained widely neglected by historical research. On the basis of an extensive study of documents two aspects are investigated in this book. In the first part the study focuses on the position of the organist in church music. The significance of the office of an organist is illustrated paradigmatically by life and work of E. Maschke, organist at the Schlosskirche in Königsberg. By new documentary material the marginalizing activities of the State Music Bureau (Reichsmusikkammer) and the church leaders against E. Maschke, a church musician of jewish origin, are demonstrated. In the second part of the book the various training institutes for church musicians are examined. The book reveals how these institutions positioned themselves in respect to their particular temporal and ideological environment and shows how they functioned under changing social and political conditions.