Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Mesogene organische Halbleiter : Untersuchungen zur Morphologie, Dotierung und Einbettung in Mikroresonatoren
AutorKasdorf, Olga In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
PrüferKitzerow, Heinz-Siegfried In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Greulich-Weber, Siegmund In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2012
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2012
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 06.07.2012
SpracheDeutsch ; Englisch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-9696 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Mesogene organische Halbleiter [10.91 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Mesogene organische Halbleiter: Untersuchungen zur Morphologie, Dotierung und Einbettung in MikroresonatorenOlga KasdorfIm Rahmen dieser Arbeit galt es, die optischen, topologischen und elektrischen Eigenschaften verschiedener diskotischer mesogener Substanzen im Hinblick auf deren möglichen Einsatz sowohl in der organischen Photovoltaik als auch in der Herstellung von organischen Leuchtdioden zu untersuchen. Die Experimente wurden in zwei Schwerpunkte eingeteilt: Zum einen wurde ein diskotisches Fullerendendrimer zur Dotierung von Polymer-Fulleren-Filmen aus MDMO-PPV als Donator und PCBM als Akzeptor verwendet, um seinen Einfluss auf die optischen und topographischen Eigenschaften dieser Filme untersuchen zu können. Zum anderen wurden die optoelektronischen Eigenschaften diskotischer mesogener Perylenderivate untersucht. Im ersten Schwerpunkt der Arbeit wurden Polymer-Fulleren-Filme aus MDMO-PPVals Donator, PCBM als Akzeptor und einem flüssigkristallinen Dotierstoff Fullerendenrimer Verbindung (1) hergestellt, und deren optische und topografische Eigenschaften wurden untersucht. Das Ziel dieser Untersuchungen war es, eine Morphologie des heterogenen Systems zu erreichen, bei der sich möglichst kleine, einander durchdringende Domänen der Donor- und der Akzeptor-Komponente ausbilden, so dass angeregte Moleküle (Exzitonen) mit hoher Wahrscheinlichkeit innerhalb der Exzitonendiffusionslänge auf eine Domänengrenze treffen, wo dann die Ladungen separiert werden, bevor das Molekül durch thermische Relaxation oder unter Lumineszenz in den Grundzustand zurückkehrt. Um eine systematische Variation der Konzentrationen zu erzielen, wurde in dem bekannten Komposit aus dem Polymer MDMO-PPV und dem Fulleren-Derivat PCBM schrittweise ein immer höherer Anteil der Komponente PCBM durch das Fullerendendrimer ersetzt.

Zusammenfassung (Englisch)

Mesogenic organic semiconductors: Investiogations of Morphology, Doping and Embedding in MicroresonatorsOlga KasdorfIn this work, the optical, topological and electric properties of various types of discotic mesogenic substance were investigated with regard to their application in organic photovoltaic and organic light emitting diodes. The experiments were divided into two focus areas. In the first part, a discotic fullerene dendrimer was used for doping of polymer-fullerene thin films based on MDMO-PPV as donor and PCBM as acceptor. In the second part of this work, the optoelectronic properties of discotic mesogenic perylene derivatives were investigated.In the first part of experiments, the influence of a mesogenic dopant on the sample morphology of a well-known composite for photovoltaic applications has been investigated. This system is based on poly [2-methoxy, 5-(3,7-dimethyl-octyloxy)]- p-phenylene vinylene (MDMO-PPV) and [6,6]-phenyl C61-butyric acid methyl ester (PCBM). In (1:4) mixtures, the latter compound was systematically replaced by the dendrimer compound (1). The aim of these investigations was to realise an optimal morphology with a more heterogeneous distribution of such polymer-fullerene networks, thereby minimizing the occurrence of useless charge carrier recombination. The fluorescence and the morphology of the respective composites were studied. The best results were obtained when 25% of PCBM were replaced by compound (1).The second focus of interest was the fabrication of organic light emitting diodes based on perylene-tetracarboxylic ethylester that are designed according to the resonant cavity-enhanced LED approach. For this purpose, the organic light emitting layers are embedded between a Si3N4/SiO2 or TiO2/SiO2 Bragg reflector and a semitransparent highly reflecting aluminium or silver metal electrode.