Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Rahmenwerk für einen selbstoptimierenden Entwicklungsprozess fortschrittlicher mechatronischer Systeme
AutorKahl, Sascha M.
PrüferGausemeier, Jürgen In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen ; Zimmer, Detmar In der Gemeinsamen Normdatei der DNB nachschlagen
Erschienen2012
HochschulschriftPaderborn, Univ., Diss., 2012
Anmerkung
Tag der Verteidigung: 20.12.2012
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-12272 Persistent Identifier (URN)
Dateien
Rahmenwerk für einen selbstoptimierenden Entwicklungsprozess fortschrittlicher mechatronischer Systeme [9.74 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die derzeitig angestrebte Steigerung der Leistungsfähigkeit fortschrittlicher mechatronischer Systeme führt zu einer steigenden Dynamik und Komplexität von deren Entwicklungsprozess. Dieser kann nicht mehr beherrscht und das Leistungspotential fortschrittlicher mechatronischer Systeme nicht voll ausgeschöpft werden. Zur Auflösung dieses Konflikts wird in der vorliegenden Arbeit ein Rahmenwerk für einen selbstoptimierenden Entwicklungsprozess fortschrittlicher mechatronischer Systeme entwickelt. Es überträgt das Paradigma der Selbstoptimierung auf die Planung, Ausführung, Überwachung und Steuerung des Entwicklungsprozesses und macht diesen wieder beherrschbar. Das Rahmenwerk ist dreistufig aufgebaut. Der erste Bestandteil ist die theoretische Übertragung des Paradigmas der Selbstoptimierung auf den Entwicklungsprozess. Der zweite sind Werkzeuge zur Umsetzung des selbstoptimierenden Entwicklungsprozesses. Den dritten Bestandteil bildet ein Vorgehensmodell zur Initialisierung und Nachbereitung selbstoptimierender Entwicklungsprozesse mit dem das Rahmenwerk für ein konkretes Entwicklungsprojekt konfiguriert wird.Die abschließende Verifikation des Rahmenwerks anhand des Demonstrators RailCab zeigt, dass es die in es gesetzten Erwartungen vollumfänglich erfüllt.

Zusammenfassung (Englisch)

The currently postulated increase of performance of advanced mechatronic systems leads to an increased dynamic and complexity of their development process. The development Process cannot be managed anymore and thus it is not possible to make use of the whole capability of advanced mechatronic systems.The work in hand presents a framework for a self-optimizing development process of advanced mechatronic systems to solve this conflict. It adapts the paradigm of self-optimization to the planning, execution, monitoring, and control of the development process and makes it again manageable. The framework consists of three components. First it performs the theoretical transfer of the paradigm of self-optimization. Secondly it offers tools for the realization of a self-optimizing development process. The procedure model for initialization and postprocessing is the third component. It is used, to configure the framework for a specific development project.The framework is verified by the application example RailCab. The verification shows, that the framework completely satisfies all requirements.