Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Skill adaptation to shifting job tasks in the german labor market / von Irene Palnau
AuthorPalnau, Irene
ParticipantsGries, Thomas
PublishedPaderborn, 2019
Edition
Elektronische Ressource
Description1 Online-Ressource (iv, 147 Seiten) : Diagramme
Institutional NoteUniversität Paderborn, Dissertation, 2018
Annotation
Tag der Verteidigung: 07.05.2018
Defended on2018-05-07
LanguageEnglish
Document TypesDissertation (PhD)
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-34514 
DOI10.17619/UNIPB/1-693 
Files
Skill adaptation to shifting job tasks in the german labor market [4.33 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Technologischer Wandel und die Auslagerung von Produktion ins Ausland führen zu inländischen Nachfrageverschiebungen. Diese Verschiebungen wirken sich asymmetrisch auf Arbeitnehmer verschiedener Bildungsgruppen aus und führen zu Veränderungen der Lohn- und Beschäftigungsstruktur, sowie Humankapitalanpassungen, welche i.d.R. auf aggregierter Ebene betrachtet werden. Die vorliegende Arbeit ergänzt die bestehende Literatur um die Betrachtung der Verschiebung von Arbeitsaufgaben und Humankapitalanpassungen auf Job-Ebene auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Es wird gezeigt, dass Humankapitalanpassung für die besonders unter Druck stehende Gruppe der geringqualifizierten Arbeitnehmer im produzierenden Gewerbe eine Möglichkeit der Partizipation an den Produktivitätsgewinnen durch Offshoring darstellt. Weiterbildung im Laufe des Berufslebens wird als wirtschaftspolitisches Instrument zum Entgegenwirken polarisiernder Kräfte auf dem Arbeitsmarkt diskutiert, welches auch kurzfristig wirkungsvoll sein kann.

Abstract (English)

Technical change and offshoring alter the demand for the performance of production tasks at which different skill groups have comparative advantages. As some tasks are substituted whereas others are complemented by new technology and foreign labor, there are shifts in wages, employment, and skills. These shifts are commonly studied at rather aggregate levels. This thesis complements the existing literature by studying shifts in tasks and skill adaptation that take place within jobs in the context of the German labor market. It can be shown that for the particularly vulnerable group of low-skill manufacturing workers training that is aimed at adaptation to offshoring-induced job task shifts may enable workers to benefit from the gains of offshoring. On-the-job training is discussed as an instrument to antagonize rising labor market polarization that can take effect in the short term.

License
CC-BY-License (4.0)Creative Commons Attribution 4.0 International License