Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
How to apply haptic signals on bicycles for safety / vorgelegt von Marie-Christin H. Oczko ; angefertigt in der Fachgruppe Distributed Embedded Systems (CCS Labs), Heinz Nixdorf Institut, Universität Paderborn ; Betreuer: Falko Dressler, Gutachter: Falko Dressler, Ingrid Scharlau
AuthorOczko, Marie-Christin Hannah
ParticipantsDressler, Falko ; Scharlau, Ingrid
PublishedPaderborn, 2019
Edition
Elektronische Ressource
Description1 Online-Ressource (v, 85 Seiten) : Diagramme
Institutional NoteUniversität Paderborn, Bachelorarbeit, 2019
Annotation
Tag der Abgabe: 16.08.2019
Date of Submission16/08/2019
LanguageEnglish
Document TypesBachelor Thesis
URNurn:nbn:de:hbz:466:2-36362 
DOI10.17619/UNIPB/1-878 
Files
How to apply haptic signals on bicycles for safety [18.05 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die Sicherheit von nicht-motorisierten Verkehrsteilnehmern ist ein akutes Problem.Während die Anzahl der verfügbaren Assistenzsysteme für Autos immer weiter zunimmt und diese ständig verbessert werden, sind gleichartige Systeme für Radfahrernoch kaum erforscht. Um Fahrradfahrern eine sichere Teilnahme am Straßenverkehrzu ermöglichen, habe ich ein haptisches Kollisions-Warnungssystem entworfen, dassauf drahtloser Kommunikation zwischen Fahrzeugen basiert. Durch das Anbringeneines Vibrationsmotors auf jeder Seite des Lenkers, wird dem Radfahrer die Rich-tung mitgeteilt, aus der sich eine Gefahr nähert. Zusätzlich warnt das System vorallgemein gefährlichen Situationen oder einer Gefahr direkt vor dem Fahrer, indembeide Motoren gleichzeitig vibrieren. Um die Effektivität der Vibrationen und ihreAuswirkungen auf mögliche Nutzer zu evaluieren führe ich ein psychologisches Expe-riment mit 17 Teilnehmern durch. Durch Erweitern der bereits existierenden VirtualCycling Environment (VCE) erhalte ich eine sichere Umgebung, die Versuche ohneGefährdung potenzieller Teilnehmer ermöglicht. Zusätzlich entwickele ich passendeSimulationsszenarien und einen begleitenden Fragebogen. Die Ergebnisse der Studielegen den Schluss nahe, dass das entwickelte System Nutzer dabei unterstützt, früherauf mögliche Gefahren zu reagieren. Im echten Leben könnte die Anwendung deshaptischen Kollisions-Warnungssystems die Anzahl der Fahrradunfälle reduzieren.

Abstract (English)

Safety for vulnerable road users, like cyclists, is still a major challenge. While thenumber and quality of assistance systems for cars is increasing day by day, theamount of research on bicycle safety is significantly lower. To improve cyclists safety,I developed a haptic collision warning system for cyclists based on Inter-VehicleCommunications (IVC). Integrating two vibration motors on the bicycles handles toconvey directional information, the cyclists attention is directed towards hazardsapproaching from the corresponding direction to avoid potentially fatal accidents. Togain first insight into the usefulness of the haptic signals, I carry out a psychologicalstudy in a simulation environment. I extend the Virtual Cycling Environment (VCE)to design a safe environment for a laboratory experiment without compromising theparticipants safety. Instructive simulation scenarios are created and a supportivequestionnaire is designed. The results show that the majority of the participants ofthe experiment react faster to possible dangers with supportive haptic signals. Inreal life, this might help to prevent traffic accidents involving cyclists.

License
CC-BY-NC-ND-License (4.0)Creative Commons Attribution - NonCommercial - NoDerivatives 4.0 International License